Grundlage der Arbeit

Wir denken, planen und bauen und wollen damit den größtmöglichen Nutzen für unsere Auftraggeber schaffen. Davon ausgehend, dass Architektur auf den Menschen wirkt, fragen wir uns, wie die Formen günstig gestaltet werden können. Worin liegt das Geheimnis einer wohltuenden, gelungenen Raumkultur? Wodurch erleben wir ein Gebäude, eine Fassade oder einen Raum als harmonisch und anregend? Welche Raumbedingungen sind hilfreich, damit der Mensch in seinem bewussten, klaren Empfinden, in seiner schöpferischen Kraft, seinem gesamten Entwicklungsprozess und seiner Beziehungsfähigkeit gefördert wird? Ein Raum sollte den Menschen im Grunde freier machen, anstatt ihn zu manipulieren oder sogar zu schädigen, wie es leider häufig im kommerziellen Zusammenhang geschieht. Unsere Beratungs-, Planungs- und Bauarbeit liegt in der Schaffung von Lebensverhältnissen, die den Menschen in seiner Freiheit und in seiner Selbstverantwortung stärken und Grundlagen des Wohnens und Arbeitens schaffen, die eine schöpferische und eine ganzheitliche Lebensführung ermöglichen.

Es sind keine einfachen Antworten auf diese komplexen Fragen möglich. Wir finden diese im Wesentlichen nicht im Bauwerk selbst, sondern in dem, was sich zwischen Mensch und Architektur und zwischen Architektur und Umgebung vollzieht. Gerade diese feineren Aspekte sind grundlegend wertvoll.

Wie wichtig die Rolle des Menschen im Prozess der Raumentstehung ist, kann man auch daran erkennen, dass Gedanken, Absichten und Motive das Auftraggebers und allen weiteren am Bau beteiligten Menschen eine fortdauernde Wirkung auf die Personen im Raum haben. Im Nutzer selbst liegen ebenfalls Möglichkeiten der Raumgestaltung. Durch seine Wahrnehmung, seine Interessen und seine fragende Ausrichtung hin zu einer vorteilhaften Umgebungsgestaltung kann er jeden Raum aufwerten. Es ist der Mensch, der im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht.

Dabei sind die Grundlagen ökologischen, baubiologischen und sozialen Bauens genauso Grundlage und Inhalt des Planens wie Nachhaltigkeit und technische Innovation.

Thomas von Dall Armi





RAUM SCHAFFEN